Estany und Riuet in Coma-Ruga

Die Quelle

Die Quelle des Estany und des Riuet befindet sich am Strand von Coma-Ruga im Bezirk von El Vendrell (Baix Penedès). Das Quellwasser entspringt einem Kalkfelsen des Felsmassivs Bonastre und verläuft tief unter der Erde entlang der Verwerfungen, die den tektonischen Graben des Penedès säumen, bis es in Coma-Ruga an die Oberfläche kommt. Heutzutage ist die gesamte Gegend bebaut. Früher entsprungen diesem Felsvorsprung jedoch mehrere lauwarme Thermalquellen, weshalb dieser Ort auch Calders (Kessel) genannt wurde.

Im 19. Jahrhundert entdeckte man, dass dieses Quellwasser eine heilsame Wirkung mit einer gleichbleibenden Temperatur zwischen 18 °C und 21 °C hatte. Aufgrund dieser Entdeckung wurde im 20. Jahrhundert ein luxuriöses Thermalbad gebaut, das den Beginn der Urbanisierung von Coma-Ruga einläutete.

Heute wird das Quellwasser über einen Brunnen an die Oberfläche geleitet, von wo aus es über den Estany und den Riuet ins Meer mündet. Das ganze Jahr über erfreuen sich Menschen jeden Alters mit einem Bad im Riuet an seiner heilenden Wirkung.

Therapeutische Eigenschaften

Aufgrund der hohen Konzentration an Natriumchloridsalzen, ist dieses Wasser nicht zum Verzehr geeignet, wohl aber für therapeutische Zwecke. Im Jahr 1892 wurde es von der Königlichen Akademie für Medizin und Chirurgie von Barcelona zu einem heilenden Mineralwasser erklärt. Dr. Augusto Pi Sunyer erklärte im Jahr 1919, dass es aufgrund seiner Eigenschaften als alkalisches, chloriertes, bromiertes und nahezu isotonisches Thermalwasser eingestuft werden sollte.

Zur äußeren Anwendung in Form von Bädern hilft es bei allen Arten von Gelenk-, Knochen- und Rheumaschmerzen sowie bei entzündlichen Prozessen, Hexenschüssen und Ischiasbeschwerden. Es fördert auch die Heilung von Hautkrankheiten (Schuppenflechte, Ekzeme, Wundheilung usw.) und wirkt vitalisierend und entspannend auf das Nervensystem.

Dank der besonderen Eigenschaften dieses Wassers, kann man von seiner therapeutischen Wirkung direkt am Strand von Coma-Ruga profitieren.

Der Riuet und der Estany

Der Grund des Riuet ist mit Sand vom Strand bedeckt, der vom Wind herbeigetragen wird. Die ständige starke Strömung verhindert, dass sich Schlamm und Algen auf dem Grund des Flusses ansammeln. Deshalb ist der Boden nicht rutschig. Dies und die geringe Tiefe machen den Riuet zu einem idealen Ort für Kinder und Erwachsene, um sorglos die natürliche Kurbehandlung zu genießen.

Obwohl es sich hier in Coma-Ruga um ein natürliches Gewässer handelt, wurde der Grund vor Jahren mit künstlichen Platten versehen (zwischen denen auch das Wasser fließt), die mit Algen und Seegräsern bewachsen sind. Was die Fauna des Estany und des Riuet angeht, so gibt es viele Fische, die nicht geangelt werden. Hierzu gehören vor allem Karpfen, Meeräschen, Aale und einige winzige Krustentiere.

Banner Any Guimerà